Markus spiske 466 E Na Luh LY unsplash

Foto: Markus Spiske/Unsplash

Ein Gespräch über Risiken und Versprechen von Big Data

Ranga Yogeshwar & Stefania Milan

Die Veranstaltungsreihe „Ranga Yogeshwar & …“ richtet den Blick auf technologische Entwicklungen, die eine Auseinandersetzung mit dem jeweiligen kulturellen Werteverständnis provozieren. Neue ethische Fragen werden damit aufgeworfen.
+++ Anmeldung erforderlich +++

19.Sept2020

Futurium

  • Eintritt reg.

    10.00€

  • Eintritt erm.

    5.00€

Weitere Informationen:

  • Dauer:1 Stunde und 30 Minuten
Markus spiske 466 E Na Luh LY unsplash

Foto: Markus Spiske/Unsplash

Bitte einen Moment Geduld. Das Video wird geladen.

Stefania Milan forscht zu Cloud-Protest, Codepolitik und Datenaktivismus – im Zusammenspiel von Technologien und Gesellschaft. Ihr besonderes Interesse gilt den Möglichkeiten der Selbstorganisation, Emanzipation und Autonomie, die die digitale Technologie bietet. Ranga Yogeshwar und Stefania Milan wollen Risiken und Versprechen von Big Data abwägen. Dabei werden sie zugleich Wege für die Zukunft von bürgerschaftlichem Engagement und „datengetriebenen“ liberalen Demokratien diskutieren.

Mit Unterstützung des Netzwerkpartners Falling Walls Foundation.

INFORMATIONEN

Ort: Forum im Erdgeschoss
Sprache: Englisch und Deutsch mit Simultanübersetzung
Eintritt: reg. 10 EUR, erm. 5 EUR

Folgt uns live von zu Hause: Livestream der Veranstaltung ab 20:00 Uhr auf futurium.de und youtube

Ein Video der Veranstaltung findet ihr danach online auf unserem youtube-Kanal.

COVID-19

Um eure Sicherheit zu gewährleisten und die Ansteckungsgefahr mit dem Coronavirus möglichst gering zu halten, gelten bei uns folgende Hygienevorschriften:

  • Bitte tragt eine Maske und haltet einen Abstand von mindestens 1,5 m ein.
  • Wir können nur eine begrenzte Zahl an Personen in den Veranstaltungsräumen zulassen.

BARRIEREFREIHEIT

  • Wir sind ein rollstuhlgerechter Veranstaltungsort
  • Eine Induktionsschleifenanlage ist verfügbar
  • Wir lassen Plätze frei, solltet ihr auf Grund von Seheinschränkungen nah an der Bühne sitzen wollen.
  • Plätze ohne Bestuhlung stehen Rollstuhlfahrer*innen zur Verfügung

Zukunft ist für alle da! Das Futurium möchte für alle Menschen zugänglich sein. Wenn es eurerseits besondere Zugangsbedürfnisse gibt, teilt sie uns gern mit, und wir versuchen sie zu erfüllen: info@futurium.de. Hier findet ihr alle Informationen zur Barrierefreiheit: https://futurium.de/de/barrierefreiheit

Während der Veranstaltung werden Fotos gemacht. Wenn ihr nicht abgebildet werden wollt, meldet euch bitte vorab.