Barrierefreiheit im Futurium

Foto: Julia Ebeling

Barrierefreiheit

Zukunft für alle

Herzlich willkommen im Futurium! Auf dieser Seite findet ihr alle Informationen zur barrierearmen Zugänglichkeit unseres Hauses, die auch in Zukunft weiterentwickelt wird. Wir möchten euren Besuch so angenehm wie möglich gestalten. Bitte sprecht uns über den Besucherdienst oder am Informationsschalter an, wir bereiten euren Besuch gerne zusammen mit euch vor und freuen uns über Feedback.

Barrierefreiheit im Futurium

Foto: Julia Ebeling

Zugang zum Futurium

Das Futurium erreicht ihr am besten über die Straße Kapelle Ufer. Der barrierearme Haupteingang liegt gegenüber der Straße. Hier führt euch ein taktiles Bodenleitsystem ins Gebäude. Auch über die Margarete-Steffin-Straße im Norden ist das Futurium zugänglich. Hier führt ein Geländer ins Haus.

Anreise

Mit dem Öffentlichen Nahverkehr fahrt ihr mit den S-Bahnen 3, 5, 7 oder 9 bis Hauptbahnhof. Dort sind Fahrstühle sowie ein taktiles Leitsystem vorhanden. Auch mit der M5, M8 und M10 erreicht ihr die Straßenbahnhaltestelle Hauptbahnhof. Der Zu- und Ausstieg erfolgt über Bahnsteige. Vom Hauptbahnhof-Gebäude am Ausgang Washingtonplatz bis zum Futurium sind es etwa 350 Meter. Wer an der Bus- und Straßenbahnhaltestelle Invalidenpark aussteigt, erreicht das Futurium nach 750 Metern über die Nordseite. Auf der Internetseite der BVG könnt ihr eure individuelle Anreise auf Barrierefreiheit überprüfen.

Parkplätze

Für Menschen mit Behinderungen sind Parkplätze an der Straße Alexanderufer vorhanden. Kontaktiert uns, wenn ihr diese nutzen möchtet. Autos und Busse können ebenfalls am Alexanderufer halten. Der Eingang zum Futurium liegt nur wenige Meter entfernt.

Im Futurium

Foyer

Im Foyer führt ein taktiles Bodenleitsystem vom Eingang zur Information. Dort können kleine Stühle sowie ein Rollstuhl und Rollator ausgeliehen werden. Die Schließfächer im Foyer sind mit Brailleschrift versehen, für Rollstuhlfahrerinnen und -fahrer sind sie gut erreichbar.

Das taktile Bodenleitsystem hilft bei der Orientierung im im Foyer und führt von den Eingängen zum Infotresen.

IMG 3987

Foto: Ludmilla Ostermann

Ausstellung

Die Zukunfts-Ausstellung ist auf Ebene 1 mit einem Aufzug zu erreichen. Der Zugang zum Aufzug befindet sich im Erdgeschoss neben der Information. Der Eintritt ist kostenfrei.

Futurium Lab

Das Futurium Lab im Untergeschoss ist mit einem Aufzug zu erreichen. Der Zugang zum Aufzug befindet sich im Erdgeschoss gegenüber vom Eingang.

Veranstaltungs-Räume

Unsere Veranstaltungsräume „Forum“ und „Studio“ befinden sich im Erdgeschoss und sind ebenfalls über den barrierearmen Eingang zu erreichen. Um den Zugang auf ein Bühnenpodest zu ermöglichen, setzen wir einen Rollstuhl-Lift ein. Er wird durch eingewiesene Mitarbeiter des Futuriums bedient, hat eine maximale Hubhöhe von einem Meter sowie ein maximales Hubgewicht von 300 Kilogramm. Eine Anmeldung hierfür ist erforderlich. Unser „Skywalk“ befindet sich auf dem Dach und ist mit dem Aufzug zu erreichen. Er führt einmal um das gesamte Dach.

Toiletten

Die Toiletten befinden sich im Erdgeschoss des Futuriums.

Die barrierearmen Toiletten findet ihr im Erdgeschoss des Futuriums.

IMG 3990

Foto: Ludmilla Ostermann

Hilfsmittel und Ausleihen

An der Information im Foyer können kleine Stühle, ein Rollstuhl sowie ein Rollator ausgeliehen werden.

Assistenzhunde

Assistenz-Hunde sind im gesamten Futurium erlaubt.

Medikamente

Medikamentenbeutel können überall mit hingenommen werden.

Menschen mit eingeschränkter Mobilität

Der barrierearme Haupteingang liegt nur wenige Meter von der Straße Alexanderufer entfernt. Im Futurium führt ein Aufzug vom Foyer aus in Ausstellung im Obergeschoss sowie das Lab im Untergeschoss.

Die Angebote im Futurium Lab wie Workshops, Führungen, Open Lab Abend und Open Lab am Wochenende sind für Rollstuhlfahrerinnen und -fahrer geeignet. Sitzgelegenheiten in der Ausstellung laden zum Pausieren ein.

Am Empfangstresen im Foyer können kleine Stühle, ein Rollstuhl sowie ein Rollator ausgeliehen werden.

Menschen mit Sehbeeinträchtigungen

An der Information im Foyer liegen fünf Exemplare unserer tragbaren taktilen Orientierungsplans aus.

Assistenz-Hunde und Langstöcke sind im ganzen Futurium erlaubt. Bei Veranstaltungen mit Bewegungsanteil bieten wir eine Führungsassistenz an.

Menschen mit Sehbeeinträchtigungen und Blinde erfahren an einem taktilen Übersichtstisch sowie mittels Text in größerer Schrift und in Braille das Thema und den Aufbau der Ausstellung. Menschen mit Sehbeeinträchtigungen und Blinde sind für den Gang durch die Ausstellung auf eine Begleitung angewiesen.

Taktile Tische geben eine Übersicht über die Ausstellung.

IMG 3998

Foto: Ludmilla Ostermann

Menschen mit Hörbeeinträchtigungen

Das Futurium wird auf Bildschirmen im Foyer in einem kurzen Video in Deutscher Gebärdensprache vorgestellt. Dolmetscherinnen und Dolmetscher übersetzen bei ausgewählten Veranstaltungen Sprache und Musik in Gebärdensprache. Dies ist auf unserer Veranstaltungsseite sowie dem Eröffnungsprogramm unter den betreffenden Veranstaltungen vermerkt.

Bitte einen Moment Geduld. Das Video wird geladen.

Für Besucherinnen und Besucher mit Hörbeeinträchtigungen stehen an jeder Station der Ausstellung mit Audio und Ton sowie bei Veranstaltungen fest verbaute Induktionsschleifen zur Verfügung. Ein entsprechendes Symbol weist darauf hin. Die Induktionsschleife sind fest eingepegelt worden. Es ist ein entsprechendes Hörgerät oder ein Kopfhörer mit dieser Funktion notwendig, um die Lautstärke anpassen zu können. Bitte sprecht uns vor Ort auf das System an. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Menschen mit Lernschwierigkeiten

Unsere Schulworkshops und unsere Drop-in-Formate am Wochenende sind auch für Menschen mit Lernschwierigkeiten geeignet. Die Informationen zur Barrierefreiheit unserer Workshops findet ihr auf der entsprechenden Angebotsseite.