Unknown 3

Foto: Monique Luckas

Interaktive Installation im Futurium

Die Polarstern kehrt zurück – kommt vorbei und brecht das Eis!

Gemeinsam mit dem Alfred-Wegner-Institut für Polar- und Meeresforschung für Polar- und Meeresforschung entwickelte Xenorama eine interaktive Licht-Installation für die MOSAiC-Expedition, in der Hunderte von Wissenschaftler*innen aus 20 Nationen sich mit dem POLARSTERN-Eisbrecher für ein Jahr lang im arktischen Eis einfrieren ließen.

23.Okt2020

Futurium

Der Eintritt ins Futurium ist kostenfrei. Bitte beachtet, dass das Restaurant im Futurium aktuell geschlossen ist.

Weitere Informationen:

  • Dauer:12 Stunden
Unknown 3

Foto: Monique Luckas

Eine große, strahlende Eisscholle wird auf den Boden projiziert und von atmosphärischen arktischen Klängen begleitet. Wenn ihr die Scholle betretet, knistert diese unter euren Füßen, bis sie schließlich aufbricht. Während ihr euch über die Projektion bewegt, zieht ihr einen Lichtschweif hinter euch her und legt das unter dem Eis liegende Wasser frei, bis sich die Eisdecke langsam wieder hinter euch schließt.

Die Installation wurde ursprünglich für die Einschiffung des Kapitäns und des Expeditionsleiters bei der Abschiedsveranstaltung der MOSAiC-Expedition in Tromsø, Norwegen im September 2019, entwickelt und heißt euch bereits ab dem 14. Oktober 2020 im Foyer des Futuriums willkommen!

Die Vorfreude auf den gemeinsamen Tag mit dem Team der MOSAiC am 23. Oktober 2020 im Futurium steigt!

Bitte einen Moment Geduld. Das Bild wird geladen.