2029

Eine Veranstaltung des Suhrkamp Verlags und des Futuriums

2029 - Geschichten von morgen – ausgebucht!

Wir wissen nicht, was uns die Zukunft bringen wird: was uns morgen beschäftigt, wie wir zusammenleben und lieben, wie Mensch und Maschine miteinander auskommen und ob uns die beste aller Welten erwartet – oder eher nicht. Wir wissen es nicht, aber neugierig sind wir schon. Gemeinsam mit dem NDR und dem SWR ist das Futurium Herausgeber des Suhrkamp-Bandes "2029 - Geschichten von morgen". Anlässlich der Erscheinung stellen wir das Buch mit einer kombinierten Live-Lesung und Ausstellungsführung vor. Diese Veranstaltung ist bereits AUSGEBUCHT.

24.Okt2019

Futurium

Der Eintritt ins Futurium ist kostenfrei.

Weitere Informationen:

  • Dauer:1 Stunde und 30 Minuten
2029

Mitwirkende

  • Emma Braslavsky, Autorin
  • Dirk Kurbjuweit, Autor
  • Simon Urban, Autor
  • Reinhold Popp, Wissenschaftler und Zukunftsforscher
  • Jan Berning, Redaktion Film und Planung, SWR
  • Christian Granderath, Leiter der Abteilung Film, Familie & Serie, NDR (angefragt)
  • Winfried Hörning, Programmleitung Taschenbuch, Suhrkamp-Verlag
  • Stefan Brandt, Direktor des Futuriums

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Suhrkamp Verlag statt.

Gemeinsam mit dem NDR und dem SWR ist das Futurium Herausgeber des Suhrkamp Bandes „2029 – Geschichten von morgen“

Informationen

  • Veranstaltungsort: Foyer & Ausstellung
  • Eintritt kostenfrei
  • Anmeldung erforderlich (begrenzt verfügbare Plätze)
  • Veranstaltungssprache: Deutsch

Zugänglichkeit

  • Wir sind ein rollstuhlgerechter Veranstaltungsort
  • Die Veranstaltung hat ein dynamisches und lebendiges Format. Sie richtet sich an Interessierte allen Alters
  • Menschen mit Seheinschränkungen sind willkommen. Wenn es eurerseits Bedarf für eine Blindenführungsassistenz gibt, teilt es uns gern mit: info@futurium.de

Zukunft ist für alle da! Das Futurium möchte für alle Menschen zugänglich sein. Wenn es eurerseits besondere Zugangsbedürfnisse gibt, teilt sie uns gern mit, und wir versuchen sie zu erfüllen: info@futurium.de. Hier findet ihr alle Informationen zur Barrierefreiheit.

Während der Veranstaltung werden Fotos gemacht. Wenn ihr nicht abgebildet werden wollt, meldet euch bitte vorab.