Header Tutorial Stop Motion

Ausprobieren

Lass deiner Kreativität freien Lauf und drehe Bild für Bild einen Film – empfohlen ab 9 Jahre

Erwecke deine Fantasie zum Leben – mit Stop Motion

Hattest du schonmal eine lustige Idee, die sich aber nur schwer mit leblosen Objekten darstellen lässt? Dann kannst du die Stop Motion Technik nutzen, um deine Idee in einem Film zum Leben zu erwecken.

Header Tutorial Stop Motion

Wie funktioniert Stop Motion?

Stop Motion funktioniert ein bisschen wie ein Daumenkino: viele Bilder ergeben aneinandergereiht einen Film.

Zuerst fotografierst du das Objekt, das sich später bewegen soll. Dann veränderst du die Position ein wenig und fotografierst es erneut. Wenn du das oft genug wiederholst, ergeben die Fotos aneinandergereiht einen Film!

Je kleiner die Veränderung ist und je mehr Fotos du machst, desto flüssiger werden die Bewegungen später in deinem Film.

Wenn du in einem Bild die Position mehrerer Objekte veränderst, bewegen diese sich gleichzeitig im späteren Video.

Hier zeigen wir dir unser Stop-Motion-Filmprojekt: Der Bio-Weltverbesserungs-Roboter saugt Müll auf und verarbeitet ihn weiter.

Bitte einen Moment Geduld. Das Video wird geladen.

Dieses Stop-Motion-Video zeigt einen Roboter, der Müll einsaugt, zersetzt und weiterverarbeitet.

1000 Bilder sagen mehr als 1000 Worte.

Und Action: Produziere deinen eigenen Stop-Motion-Film

Bei der Produktion deines eigenen Stop-Motion-Films sind deiner Kreativität keine Grenzen gesetzt. Du kannst aus Objekten Filmfiguren machen oder eigene Filmheld*innen basteln. Dein Set ist der Ort, an dem du die Welten aus deiner Fantasie rekonstruieren kannst.

Mit dem kostenfreien Stop-Motion-Studio-Programm kannst du ganz einfach mehrere Fotos aufnehmen und diese dann zu einem kurzen Film zusammenfügen. So erweckst du deine Ideen zum Leben und hauchst bewegungslosen Objekten Leben ein...

Von der Idee zum Film

  1. Überleg dir, was du mit deinem Film gern erzählen möchtest. Dieser Beitrag zu Storytelling zeigt dir, wie du eine Idee in eine Geschichte umwandelst.
  2. Suche Objekte und bastle Figuren, die du in deiner Geschichte in Bewegung bringen möchtest. Prototyping kann dir dabei helfen, deine Ideen für deine eigenen Filmfiguren einfach und schnell auszuprobieren.
  3. Bastel dir dein eigenes Stop-Motion-Film-Studio: Tipps zum Aufbau verrät dir Nadya im nächsten Video (ab 0:47 bis 1:34).
  4. Produziere anschließend deinen eigenen Film: Nutze dafür das Programm Stop-Motion-Studio. Wie du mit der App aus einzelnen Fotos einen Film machen kannst, zeigt dir Nadya ebenfalls in dem Video.

In diesem Video erklärt dir Nadya

  • wie die Stop-Motion-Technik funktioniert (bis 0:46)
  • wie du ein Set für deinen Film baust (ab 0:47) und
  • wie du die Stop-Motion-Studio-App für dein Filmprojekt benutzen kannst (ab 1:35).
Bitte einen Moment Geduld. Das Video wird geladen.

Das Video erklärt die Stop-Motion-Technik, beschreibt einen Setaufbau und die Anwendung der Stop-Motion-Studio-App.

Was du brauchst:

  • Bastelmaterialien eine Liste zur Inspiration findest du als Download hier 👇
  • Platz zum Basteln und für die technischen Geräte, wie Laptop oder Tablet
  • Ein Set, also eine gut beleuchtete Arbeitsfläche (viel Tageslicht reicht dafür völlig aus) auf der du die Motive für deinen Film fotografierst
  • Ein Stück Pappe (weiß oder bunt, am besten einfarbig), die du mit Klebeband an der Wand festmachst, um einen Hintergrund für dein Set zu kreieren.
  • Eine E-mail-Adresse für deinen Stop-Motion-Studio-Account
  • Die Stop-Motion-Studio-App kannst du (kostenfrei) aus dem Google Play Store oder im Apple-Store herunterladen
  • Laptop/Tablet/Handy mit Kamera. Wichtig ist, dass dein Gerät mit der Stop-Motion-Studio-App kompatibel ist. Wir haben in unserem Beispielvideo mit einem Table gearbeitet.
  • Eine Stunde Zeit

💡 Tipp: Wenn du einen zusätzlichen Computer/Laptop/Handy mit Internetverbindung und einem aktuellen Browser hast, kannst du dieser Anleitung leichter parallel folgen.




Erfahre mehr zu Stop-Motion-Anwendungen

Hier kannst du mehr über Stop Motion lernen und dir anschauen, wie Profis diese einfache Technik nutzen, um aufwendige Filmprojekte zu gestalten. Oft zeigen sie dabei die fantastischen Welten, die sich hinter unscheinbaren Objekten und Materialien verbergen. Außerdem erfährst du, welche verschiedenen Techniken und Animationsarten für Stop Motion genutzt werden und erhältst weiterführende Links zu Tutorials.


Was ist…



Mehr zum Thema