DD5

v.l.n.r.: Philipp Amthor (© Jens Oellermann), Dr. Isabelle Borucki (© Bea Roth), Florian Prokop (© David von Becker), Zahedullah Helmand

Ideen für die Parteien der Zukunft

Dating Democracy #5: Ochsentour, nein danke!

Auf ein Date mit der Demokratie von morgen: Im fünften Teil der Talkreihe diskutieren wir gemeinsam mit unseren Expert*innen und euch über Ideen für die Parteien der Zukunft.

26.Okt2023

Forum

Weitere Informationen:

  • Dauer:1 Stunde und 30 Minuten
DD5

v.l.n.r.: Philipp Amthor (© Jens Oellermann), Dr. Isabelle Borucki (© Bea Roth), Florian Prokop (© David von Becker), Zahedullah Helmand

Egal ob fürs Klima, gegen Rassismus oder immer weiter steigende Mieten in Großstädten – wer sich heute politisch engagieren möchte, macht bei Demos, Petitionen oder Online-Kampagnen mit. Das ist einfach, unmittelbar und zudem auch noch für Instagram geeignet. Partei-Engagement wirkt dagegen staubig, mühsam und altbacken. Die große Ochsentour – sinnbildlich für den beruflichen Aufstieg von Politiker*innen – von der Wahlkampfhelfer*in über den Ortsverband-Vorstand hin zur eigenen Kandidatur? Immer weniger Menschen haben dafür Zeit und darauf Lust.

Das stellt jedoch unsere Demokratie vor ein zunehmendes Repräsentationsproblem. In allen Parteien sind junge Menschen, Frauen, Menschen mit Migrationsbiografien und Nicht-Akademiker*innen unterrepräsentiert. Dabei erfüllen Parteien in einer Demokratie eine zentrale Aufgabe: Sie stellen nicht nur die Kandidat*innen für politische Ämter und sind damit das Scharnier zwischen Bürger*innen, Regierung und Verwaltung, sondern sind der Ort, an dem unterschiedliche Interessen verhandelt und gebündelt werden.

Wie können wir also Partei-Engagement wieder attraktiver machen? Und wie können Parteien inklusiver, partizipativer und dadurch diverser werden? Über diese und viele weitere Fragen möchten wir mit unseren Gäst*innen und euch diskutieren und gemeinsam Ideen für die Parteien der Zukunft – jenseits der klassischen Ochsentour – entwickeln.

Gäst*innen

  • Philipp Amthor, MdB der CDU-Bundestagsfraktion und Fachsprecher für Staatsorganisation und Staatsmodernisierung
  • Prof. Dr. Isabelle Borucki, Professorin für politikwissenschaftliche Methoden und Demokratie im digitalen Wandel an der Philipps-Universität Marburg
  • Zahedullah Helmand, ehem. Beisitzer im Landesvorstand der Grünen Jugend Hessen und Initiator des Netzwerks Landtag4Diversity

Moderation

Bitte einen Moment Geduld. Das Video wird geladen.

Informationen

  • Veranstaltungsort: Forum
  • Der Eintritt ist kostenfrei.
  • Das Video zur Veranstaltung gibt’s später auch auf YouTube.
  • Veranstaltungssprache: Deutsch
  • Ein Ticket ist erforderlich. Restkarten sind an der Abendkasse erhältlich.

Zugänglichkeit

Zukunft ist für alle da! Das Futurium möchte für alle Menschen zugänglich sein.

  • Wir sind ein rollstuhlgerechter Veranstaltungsort.
  • Plätze ohne Bestuhlung stehen Rollstuhlfahrer*innen zur Verfügung.
  • Eine Induktionsschleifenanlage ist verfügbar.
  • Menschen mit Seheinschränkungen sind willkommen.
    Blindenführungsassistenz fragen wir an, wenn ihr Bedarf habt.
  • Wenn es eurerseits weitere Zugangsbedürfnisse gibt, teilt sie uns gern mit.
    Wir versuchen, sie zu erfüllen: info@futurium.de
  • Hierfindet ihr alle Informationen zur Barrierefreiheit.

Foto & Video

Während der Veranstaltung werden Fotos gemacht.
Wenn ihr nicht abgebildet werden wollt, meldet euch bitte vorab.

Tickets

Für diese Veranstaltung benötigt ihr ein Ticket.
Über den untenstehenden Button gelangt ihr zum Ticketshop.