20191105 MOS Ai C1 Esther Horvath

Foto: Esther Horvath

Wie man Forschung aus 20 Ländern organisiert – im Foyer

Meet&Greet: Gut koordiniert?!

Fast 500 MOSAiC-Teilnehmende aus 20 Ländern? Dahinter steckt ein gewaltiger Organisationsaufwand. Stellen Sie Teilnehmenden des Projektteams Ihre Fragen zur Koordination der größten Arktis-Expedition unserer Zeit

23.Okt2020

Futurium

Das Futurium ist aufgrund der aktuellen COVID-19-Lage weiterhin geschlossen.

Weitere Informationen:

  • Dauer:30 Minuten
20191105 MOS Ai C1 Esther Horvath

Foto: Esther Horvath

Die Meet & Greets mit dem MOSAiC-Team: Teilnehmende der MOSAiC-Arktisexpedition stehen euch Rede und Antwort und teilen im kleinen Publikumskreis ihre persönlichen Erlebnisse aus der Arktis. Darunter auch der Kapitän des Forschungseisbrechers Polarstern und World Press Photo Award-Gewinnerin Esther Horvath. Gespräche, die man nicht vergisst!

Fragt, was ihr gern wissen möchtet: Die Teilnehmenden haben viel zu erzählen über Forschung, Technik, Kälte, Dunkelheit, Gesundheit oder Sicherheit; Expeditionen, Eisbrecher, Meereis und die Auswirkungen des Klimawandels im Hohen Norden.

Informationen

Ort: Foyer
Eintritt: frei
Anmeldung: erforderlich
Sprache: Deutsch

COVID-19

Um eure Sicherheit zu gewährleisten und die Ansteckungsgefahr mit dem Coronavirus möglichst gering zu halten, gelten bei uns folgende Hygienevorschriften:

  • Bitte tragt eine Maske und haltet einen Abstand von mindestens 1,5 m ein.
  • Wir können nur eine begrenzte Zahl an Personen in den Veranstaltungsräumen zulassen.

Zugänglichkeit

  • Wir sind ein rollstuhlgerechter Veranstaltungsort.
  • Die Veranstaltung richtet sich an Interessierte jeden Alters.

Zukunft ist für alle da! Das Futurium möchte für alle Menschen zugänglich sein. Wenn es eurerseits besondere Zugangsbedürfnisse gibt, teilt sie uns gern mit, und wir versuchen sie zu erfüllen: info@futurium.de. Hier findet ihr alle Informationen zur Barrierefreiheit: https://futurium.de/de/barrierefreiheit

Während der Veranstaltung werden Foto- und Videoaufnahmen gemacht. Wenn ihr nicht abgebildet werden wollt, meldet euch bitte vorab.

Eine Veranstaltungskooperation von Alfred-Wegener-Institut – Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung, Futurium und Helmholtz-Gemeinschaft.

Bitte einen Moment Geduld. Das Bild wird geladen.