Markus spiske D Pd AG yv DQ unsplash

Foto: Markus Spiske /Unsplash

Entdecken

Ausprobieren

Diskutieren

Themenschwerpunkt ab Juli

Zukunft der Mobilität

Mobilität bedeutet Beweglichkeit – von Menschen und der Natur, von Dingen, aber auch von Ideen, Wissen und deren Auswirkungen. Egal, ob Surfen im Netz, Migration, die Klimakrise, Pandemien oder Teilhabe am gesellschaftlichen Leben – alle diese Themen haben etwas mit Mobilität zu tun. Mobilität beeinflusst alle unsere Lebensbereiche. Mobilität kann verbinden, sie schafft aber auch neue Beschränkungen. Nicht jede*r ist gleich mobil.

Markus spiske D Pd AG yv DQ unsplash

Foto: Markus Spiske /Unsplash

Nationale Grenzen, Zäune und Barrieren im Straßenraum und auch persönliche Merkmale wie Herkunft und Geschlecht beeinflussen unsere persönliche Mobilität. Das Futurium widmet sich dem neuen Schwerpunktthema „Zukünfte der Mobilität“ in seiner ganzen Breite. Über allem steht die Leitfrage: Wie können wir Mobilität in Zukunft nachhaltiger und gerechter gestalten?

In der Youtube-Serie „Alles bewegt!“ sammelt das Moderationsduo Canzler & Kalmbach mit wechselnden Expert*innen kluge Gedanken, Szenarien und kritische Perspektiven zur Mobilität der Zukunft. In Workshops, Open-Lab-Abenden und der Ferienwerkstatt gehen wir in den Dialog und suchen den Austausch mit euch, den Besucher*innen des Futuriums.

Gemeinsam wollen wir Antworten finden: Welche Formen von Mobilität, welche gesellschaftlichen Veränderungen und technischen Innovationen wollen wir? Wie und wofür wollen wir sie einsetzen? Mobilitätsvielfalt und Mobilitätsgerechtigkeit: Ist es das, was wir brauchen?

Das Programm:

7. Oktober / 18:00 Uhr im Futurium
So sieht perfekte Stadtmobilität aus

Was braucht eine Stadt, damit sich in ihr alle wohlfühlen und frei bewegen können? Glatte Wege mit Leitsystemen, mehr Sharing-Angebote, strengere Umweltvorschriften? Wie setzen wir Barrierefreiheit in der Stadtentwicklung um? Neue Technologien sind wichtig, aber es geht auch um ein Vor- und Umdenken. Wollen wir das Stadtleben der Zukunft verändern, muss sich jetzt etwas bewegen. Wir diskutieren mit unseren Gästen über inklusives Bauen und barrierefreies Denken, die 15-Minuten-Stadt und den Mut von Planungsbehörden, Neues auszuprobieren. Mit:

  • Stefan Kögl, General Manager Siemensstadt2 bei der Siemens AG
  • Dr. Philine Gaffron, Oberingenieurin am Institut für Verkehrsplanung und Logistik der TU Hamburg

Das Video gibt’s später mit Untertiteln in leichter Sprache auf Youtube.com/Futurium

27. Oktober / 17:30 Uhr digital
Alles bewegt! Leben in der (Im)mobilität

Kann ich mir aussuchen, wie mobil ich bin? Spielen hierbei Geld und Technik die entscheidenden Rollen? Oder hängt mein „unterwegs sein“ vom gesellschaftlichen Status, von meinem Wissen und den individuellen Fähigkeiten ab? Habe ich einen spezifischen gesellschaftlichen Status, weil ich auf eine spezifische Weise mobil bin? Oder etwa umgekehrt? Gemeinsam mit dem Soziologen Sven Kesselring suchen wir nach Antworten auf diese Fragen. Denn er kennt sich aus! Er forscht auf dem Gebiet der Motilität, also zu Themen rund um die „soziale Bedingtheit“ von Mobilität. Dazu veröffentlichte er gemeinsam mit Kolleg*innen das Buch „Mobilities and Complexities“.

Das Video gibt's auf unserem Youtube-Kanal.

4. November / 19:00 Uhr im Futurium
Auf der Flucht für eine bessere Zukunft

Der Dokumentarfilm Shadow Games von Eefje Blankevoort und Els Van Driel zeigt die Schattenwelt von jungen Menschen auf der Flucht. Eine moderne Odyssee durch die dunklen Seiten Europas. Auf der Suche nach Sicherheit und mit der Hoffnung auf eine bessere Zukunft durchleben die Flüchtlinge monatelange Strapazen und Gefahren. Sie selbst benutzen Gaming-Begrifflichkeiten und bezeichnen jede Überschreitung einer Grenze als das Erreichen eines „next level“. Ein gefährliches Spiel, denn viel zu oft geht es dabei um Leben und Tod.

Diese Veranstaltung ist zweigeteilt. Erst wird ein Dokumentarfilm gezeigt; im Anschluss daran findet ein Gespräch statt.

  • Begrüßung: 19:00-19:05 Uhr
  • Filmvorführung: 19:05-20:35 Uhr
  • Gesprächsrunde: 20:35-21:30 Uhr

Dies ist eine Kooperationsveranstaltung mit SILBERSALZ Science & Media Festival.

24. November / 17:30 digital
Alles bewegt! Mythos grenzenlos

Mit der Globalisierung haben sich die Möglichkeiten weltumspannender Mobilität vervielfacht. Menschen, Güter und Informationen scheinen sich mühelos um den Globus zu bewegen. Gleichzeitig bleibt Migration hochgradig selektiv: Nicht jede*r kann überall hinreisen. Der Einreise in andere Länder und der Ausreise aus dem eigenen Land sind rechtliche und finanzielle Grenzen gesetzt. Nicht jede*r bekommt ein Visum – oder eine*r kann sich die Kosten dafür leisten. Darüber hinaus ist massenhafte Flucht alles andere als sich „frei bewegen“.

Das Video gibt's auf unserem Youtube-Kanal.

27. und 28. November im Futurium
Futurium bewegt!

Mobilität bedeutet Bewegung – von Menschen und der Natur, von Dingen, aber auch von Ideen und Wissen. Surfen im Netz, Migration, Klimakrise, Pandemien oder Teilhabe am gesellschaftlichen Leben – alle diese Themen haben etwas mit Mobilität zu tun. Denn Mobilität durchdringt unser gesamtes Leben. Mobilität kann verbinden, sie schafft aber auch neue Beschränkungen. Nicht Jede*r ist gleich mobil. Grenzen, Zäune oder Barrieren aller Art, aber auch persönliche Merkmale wie Herkunft und Geschlecht beeinflussen unsere individuelle Mobilität. An diesem Wochenende eröffnen wir für euch das Thema Mobilität in der Ausstellung und im Futurium Lab. Wir zeigen euch, wie blitzschnell der Transport von A nach B schon bald funktionieren könnte, während vielleicht andernorts Menschen an Grenzen zum Stopp gezwungen werden. Wir zeigen mögliche Lösungsansätze und gehen auf ihre Chancen und Risiken ein. Vor allem aber wollen wir euch ermutigen, euch selbst ein Bild zu machen und eure Phantasie spielen zu lassen. Begleitet wird die Eröffnung von Workshops, Talks und Führungen rund um die Zukünfte der Mobilität.

Hier gibt es das gesamte Programm.

5. Dezember / 15:00 im Futurium
Häuser in Bewegung

Familienworkshop und Buchvorstellung mit Patricia Thoma – Infos folgen!

15. Dezember / 17:30 digital
Alles bewegt! Mensch und Natur gemeinsam in Bewegung

Infos folgen!

Das Video gibt's auf unserem Youtube-Kanal.