Zukunftsgeschichten

Ausprobieren

Werkzeuge für Zukunftsmacher*innen – Snack 1

Erzähl doch mal!

Geschichten erzählen ist so alt wie die Menschheit. Es ist ganz einfach und wird nie langweilig, denn der Phantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt. Eine Geschichte kann zu jeder beliebigen Zeit spielen: weit in der Vergangenheit, in der Gegenwart oder in der Zukunft. Mit diesem Snack wollen wir dich zum Zukunfterzählen einladen.

Zukunftsgeschichten

So können wir uns vorstellen, wie die Zukunft sein könnte. Denn dann können wir auch besser darüber nachdenken, wie wir uns die Zukunft wünschen – und was wir dafür tun können, damit sie auch geschieht.

Was brauchst du?

  • einen Ausdruck Zukunftsbilder
  • eine Schere
  • mindestens eine weitere Person
  • optional: Papier und Stifte

Tipps & Tricks:

  • Aus der Ich-Perspektive zu erzählen ist am einfachsten
  • Details lassen Orte und Personen lebendig werden
  • Gefühle machen Geschichten spannend und erlebbar
  • Erweiterung: Bau dir Ideenwürfel für noch mehr Inspiration!
Bitte einen Moment Geduld. Das Video wird geladen.


Werfe einen Blick in die Zukunft und erzähle, was du dort siehst!

So gehts:

  1. Drucke das Blatt mit den Zukunftsbildern unter diesem Video aus und schneide die Bilder auseinander – natürlich kannst du auch eigene Bilder zeichnen!
  2. Lade mindestens eine weitere Person ein, mit dir eine Zukunftsgeschichte zu erzählen
  3. Eine Person beginnt. Sie wählt ein Bild, legt es in die Mitte und denkt sich dazu den Anfang einer Geschichte aus. Dabei helfen die folgenden Fragen:
  • Welches Jahr ist es?
  • Wer erzählt? Ist es ein Mensch, ein Tier, eine Maschine, du selbst? Wie alt ist das Wesen, was hat es für Eigenschaften, wie sieht es aus?
  • Wo spielt die Geschichte, was ist dort?
  • Was passiert?

Ein Beispiel:

"Es ist das Jahr 2050, draußen ist es so heiß, dass die Luft flimmert. Ich gehe in ein Hochhaus, um mich abzukühlen und lasse mich dort durch die Transportröhre in den 25. Stock pusten, das tut gut. Oben angekommen schaue ich aus dem Fenster und entdecke erstaunt ... “

  • Eine andere Person wählt das nächste Bild, legt es neben das Erste und setzt damit die Geschichte fort.
  • So wechselt ihr euch immer ab, bis die Geschichte zu Ende erzählt ist.