Ein Tag Zukunft_09-962x0-c-default

Photo: Jan Windszus

Entdecken

Ausprobieren

Diskutieren

05. bis 08. September

Fest der Zukünfte – Eröffnungsprogramm

Entdecken, ausprobieren, diskutieren – die Möglichkeiten, im Futurium die Zukunft mitzugestalten, sind vielfältig. Zur Eröffnung feiern wir ein Fest der Zukünfte. Denn wir sind überzeugt: Zukunft geht uns alle an, und jede*r kann etwas für eine nachhaltige Zukunft tun. Es spielt keine Rolle, woher jemand kommt und was jemand mitbringt.

Ein Tag Zukunft_09-962x0-c-default

Photo: Jan Windszus

In Gesprächen, Aktionen, Workshops, Spielen und vielem mehr werden Zukunftsszenarien und Ideen erlebbar. Ausstellung, Forum und Lab halten vielfältige und kostenfreie Angebote bereit, die sich um die Frage drehen: „Wie wollen wir leben?“. Der Festakt mit Kanzleramtsminister Helge Braun und Astronaut Alexander Gerst bildet den Auftakt der großen Eröffnung. Das Fest der Zukünfte am Wochenende gibt einen Vorgeschmack auf das, was vor uns liegen könnte. Ein buntes Fest für alle – für Laien sowie Expert*innen, für Alltagsheld*innen und Fantast*innen, Wissenschaftler*innen und Künstler*innen, Konservative und Progressive, Menschen mit und ohne Beeinträchtigungen, Kinder und Senioren, Nerds, Zukunftsmacher*innen und solche, die es werden wollen.

DONNERSTAG, 05. SEPTEMBER

14:30 UHR
FESTAKT ZUR ERÖFFNUNG DES FUTURIUMS
FÜR GELADENE GÄSTE, IM INTERNET AUF FUTURIUM.DE LIVE ÜBERTRAGEN

Wenn am 5. September das Futurium seine Türen öffnet, werden auch Kanzleramtsminister Helge Braun und der Astronaut Alexander Gerst dabei sein. Gemeinsam mit Forschungsministerin Anja Karliczek und der Meereis-Physikerin und Klimawissenschaftlerin Stefanie Arndt dreht sich im Forum alles um das Thema Zukunft. Begleitet wird der Festakt vom Rundfunkchor Berlin. Die Veranstaltung wird im Internet auf futurium.de live übertragen.

44548909770 159469d0dc k

Aus dem All ins Futurium: Astronaut Alexander Gerst ist bei der Eröffnung am 5. September dabei.

Foto: ESA/NASA

GAME #1
SUPER BESTEST BERLIN
05. SEPTEMBER / 19:15 – 19:45 UHR

Game on! Was passiert, wenn man Jump'n Run und Basisdemokratie zusammenbringt? Wir gestalten Zukunft gemeinsam, und eins darf darin garantiert nicht fehlen: KATZEN! Steuert sie gemeinsam durch Jim Avignons Berlin in "Super Bestest Berlin World Game". Do, 5.9. 19:15. Eröffnung!

AB 19:00 UHR
GROSSE ERÖFFNUNGSFEIE

Alle Besucher*innen sind eingeladen, mit uns die Eröffnung des Futuriums zu feiern.

20:00 - 21:30 UHR
MORGEN BEGINNT HEUTE
WARUM ES WICHTIG IST, SICH MIT ZUKUNFT ZU BESCHÄFTIGEN

Nicht erst seit der Klimakrise ist klar, dass wir uns Gedanken über die Zukunft machen sollten. Wie wollen wir in Zukunft leben? Wie können wir in Zukunft leben? Wie sollten wir in Zukunft leben? Diese Fragen gehen uns alle an. Unser Eröffnungspodium versammelt Menschen mit persönlichen und beruflichen Zukunftsgeschichten. Warum lohnt es sich, die Zukunft im Blick zu haben? Was können wir tun, um sie bewusst mitzugestalten?

Kurzfilm mit Bürger*innen-Stimmen zur Zukunft, Rede von Dr. Stefan Brandt (Direktor am Futurium) und Gesprächsrunde mit Margot Friedländer (engagierte Zeitzeugin und Holocaust-Überlebende) / Armin Grunwald (Physiker und Philosoph) / Cléo Mieulet (Aktivistin Extinction Rebellion) / Kathrin Passig (Denkerin über das digitale Zeitalter, Autorin) / Hans Raffauf (Unternehmensgründer Clue & hy!)

Info: Forum / Deutsch / Übersetzung in Gebärdensprache / Rollstuhlfahrer*innen-Plätze und Induktionsschleife vorhanden

22:00 UHR
WHOMADEWHO – LIVE IN CONCERT

Gerade frisch zurück vom legendären Burning Man, kommen WhoMadeWho zur Eröffnung des Futuriums und präsentieren hier die Europa Premiere ihres neuen Live Hybrids.

Sashabphoto Sasha Charoensub 3

Foto: Sasha Charoensub

WhoMadeWho ist eine Band mit eigenem Sound. Als die experimentelle Tanzband WhoMadeWho Mitte der 2000er Jahre mit ihrer Single „Space for Rent“ in Erscheinung trat, war es eine Zeit des musikalischen Umbruchs. Die Clubmusik verwandelte sich in Rock und umgekehrt, und das in Kopenhagen lebende Trio fand sich plötzlich an der Spitze einer internationalen Bewegung, die Indie, Techno, Pop und so ziemlich alles andere, was man sich vorstellen konnte miteinander vereinte. Die Welt hat sich seitdem verändert – die Band ebenfalls. Aber ihr Kern blieb derselbe: Mit ihrem sechsten Studioalbum, „Through the Walls", das Anfang 2018 erschien, haben WhoMadeWho eine schimmernde klangliche Odyssee ins Leben gerufen, die zu gleichen Teilen episch, aufrichtig, rasant und fesselnd ist. Gerade frisch zurück vom legendären Burning Man, kommen sie zur Eröffnung des Futuriums und präsentieren hier die Europa Premiere ihres neuen Live Hybrids.

Info: Vorplatz / Musikalische Live-Gebärdenübersetzung der Musik von Laura Schwengberg

23:30 – 01:00 UHR
DJ-DUO HOE_MIES

Der Sound von Lúcia Lú und Meg10 alias Hoe_mies bewegt sich zwischen Trap, Dancehall, Baile Funk, Neoperreo, 90er & 2000er Classics, Rap-House, Jersey Club und vielem mehr.

MG 1405 2

Foto: Franz Becker

Hoe_mies sind die Macherinnen einer Hip-Hop-Partyreihe, die binnen kurzer Zeit zu einer der beliebtesten Berlins wurde. Was sie ausmacht, ist vor allem ihr politischer Ansatz, die Hip-Hop-Szene inklusiver zu gestalten, weshalb sie ihren Fokus auf weibliche, nicht-binäre und transgeschlechtliche Acts legen. Sie bieten sowohl eine Plattform für all diejenigen DJs und Performer*innen, die oft vom Mainstream ausgeschlossen werden, als auch einen Partyspace, der Hip Hop und andere urbane Musikrichtungen zelebriert und die männliche Dominanz der Szene aufbricht. Der Sound von Lúcia Lú und Meg10 bewegt sich zwischen Trap, Dancehall, Baile Funk, Neoperreo, 90er & 2000er Classics, Rap-House, Jersey Club und vielem mehr.

Info: Vorplatz

FREITAG, 06. SEPTEMBER

10:00 – 18:00 UHR
FEST DER ZUKÜNFTE – MIT BESONDEREM PROGRAMM FÜR JUNGES PUBLIKUM
ZUKUNFT ENTDECKEN UND GESTALTEN

Der Freitag steht ganz im Zeichen der Jugend und Junggebliebenen. Fünf Mitmachstationen im Forum und der Ausstellung laden Schüler*innen und Lehrer*innen zu offenen Workshops ein. Sie behandeln die Zukunftsthemen Arbeit, Gesundheit, Ernährung, Städte und Energie.

  • Forum, Zukunftsinsel: Zukunft der Ernährung
  • Forum, Zukunftsinsel: Zukunft der Arbeit
  • Ausstellung, Denkraum Natur unter Neo-Natur-Skulptur: Zukunft der Städte
  • Ausstellung, Denkraum Natur, Fenster Süd: Zukunft der Energie
  • Ausstellung, Denkraum Technik, Gentechnik: Zukunft der Gesundheit

Der Jugendtag ist für Gruppen bis 15:00 Uhr bereits ausgebucht. Berliner Schulklassen hatten sich im Vorfeld für Workshops angemeldet. Für Einzelbesucher*innen ist das Haus mit seiner Ausstellung, dem Lab und weiteren Angeboten geöffnet und frei zugänglich.

In unserem freien Angebot in der Werkstatt im Lab probieren Schüler*innen verschiedene Geräte aus und bekommen Einblicke in die Arbeit des Fab Labs. In der Bildungslounge tauschen sich Lehrer*innen über neue Unterrichtskonzepte aus. Jede Stunde geben Kurzvorträge und lockere Diskussionsrunden Impulse zur Zukunft der Schule und stellen die Bildungsangebote des Futuriums vor.

SAMSTAG, 07. SEPTEMBER

16:00 – 18:00 UHR
VISIONEN FÜR DIE WISSENSCHAFT
KEYNOTES UND GESPRÄCH

Speaker

Jürgen Renn (Max-Planck-Institut, von links), Sheila Jasanoff (Harvard-Universität) und Martin Rees (Astronom) sind unsere Keynote-Speaker.

Technologien, die das Potenzial haben, das Leben auf der Erde massiv zu beeinflussen, erfordern eine neue Diskussion, die global und inklusiv ist. Zwei Wissenschaftler*innen skizzieren ihre Visionen für die Wissenschaft des 21. Jahrhunderts: Wie wird Wissenschaft im 21. Jahrhundert aussehen oder sich anfühlen? Welche Rolle werden Wissenschaftler*innen in Zukunft haben? Und mit welchen Fragen werden sie sich beschäftigen? Auf dem Podium treffen Sheila Jasanoff (Professorin und Direktorin des Science, Technology and Society-Programms der Harvard Universität) und Martin Rees (Königlicher Astronom, Mitgründer des Centre for the Study of Existential Risk an der University of Cambridge) aufeinander; Einführung und Moderation: Jürgen Renn (Direktor am Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte).

Info: Forum / in Englischer Sprache mit Übersetzung ins Deutsche / Induktionsschleife und Rollstuhlfahrer*innen-Plätze vorhanden

SONNTAG, 08. SEPTEMBER

11:30 UHR – 13:00 UHR
KONKRETE UTOPIEN
IMPULSE UND GESPRÄCH

Unsere Gäste stellen unterschiedliche utopische Zukunftsentwürfe vor. Dabei ist klar, dass jede Utopie eigene Kontroversen mit sich bringt. Unsere Gäste und ihre Visionen:

Enno Park (Vorsitzender des Cyborg e.V.)
„In der Zukunft werden Mensch und Maschine ganz verschmolzen sein“

Gregor May (Premium Kollektiv)
„In der Zukunft wird es keine Chefs mehr geben“

Franziska Dübgen (Professorin für Rechtsphilosophie, Universität Münster)
„In der Zukunft wird es keine Gefängnisse mehr geben“

Hilal Sezgin (Schriftstellerin)
„In der Zukunft werden Tiere Grundrechte haben"

Nariman Hammouti-Reinke (Leutnant zur See und Vorsitzende Deutscher.Soldat. e.V.)
„In der Zukunft wird Heimat immer noch wichtig sein“

Info: Forum / Übersetzung in Gebärdensprache / Induktionsschleife und Rollstuhlfahrer*innen-Plätze vorhanden

AN MEHREREN TAGEN

ZUKUNFTSINSELN

Auf den Zukunftsinseln im Forum können Besucher*innen sich über persönliche Visionen austauschen, über aktuelle Forschung informieren und unsere Bildungsmaterialien ausprobieren.

07. SEPTEMBER / 10:30 / 13:00 / 15:00 UHR
08. SEPTEMBER / 10:30 / 13:00 / 14:00 / 15:00 UHR
DIESE IDEE MACHT ZUKUNFT
PRÄSENTATION DER GESELLSCHAFTER DES FUTURIUMS

Die Gesellschafter des Futuriums aus Politik, Wissenschaft und Wirtschaft stellen sich vor und präsentieren Forschungsansätze oder Ideen, mit denen sie Zukunft in besonderer Weise mitgestalten wollen.


07. September / 10:30 - 11:00 Uhr
DAAD

Wer ins Ausland geht, verändert sich – und ein bisschen auch die Welt?
Referent: Lenz Köhl, TU Berlin

07. September / 10:30 - 11:00 Uhr
Siemens AG
Die Zukunft der Innovation
Referent: Erik Wiegard; Geschäftsführer Werner-von-Siemens Centre for Industry and Science

07. September / 11:30 - 12:00 Uhr
Boehringer Ingelheim
Digitale Transformation – Chancen für die Gesundheit von morgen
Referent: Thomas Reith, Boehringer Ingelheim

07. September / 13:00 - 13:30 Uhr
BAYER AG
Ob die Heilung chronischer Herzkrankheiten oder die Entwicklung klimaschonender Nutzpflanzen – mit neuen biotechnologischen Verfahren das Unmögliche möglich machen.
Referent: André Guillaume, Leaps by Bayer

07. September / 13:00 Uhr
Helmholtz-Gemeinschaft

Im Gespräch: "Was wir übers Klima wissen wollen"
Referenten: Roland Koch (Pressesprecher, Helmholtz-Gemeinschaft) und Dr. Alexander Marx (Leiter Regionales Klimabüro, Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung – UFZ)

07. September / 14:00 - 14:30 Uhr
Fraunhofer-Gesellschaft
Der Arbeitsplatz der Zukunft in der Produktion
Referent: Prof. Dr.-Ing. Jörg Krüger, Fraunhofer IPK

07. September / 15:00 - 15:30 Uhr
BASF SE
Ein Minilabor für die Hosentasche #reason4optimism
Referent*innen: Felix Schmidt, trinamiX GmbH, Ines Kühn, trinamiX GmbH

08. September / 10:30 - 11:00 Uhr
Alexander von Humboldt-Stiftung
Computergestützte Dialogsysteme – können Computer Gefühle ausdrücken?
Referentin: Milica Gašić, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf

08. September /13:00 - 13:30 Uhr
Telekom-Stiftung
Mensch, Maschine! Wer zeigt hier wem den Weg?
Referent*innen: Ekkehard Winter, Geschäftsführer Telekom Stiftung, Simone Opel, Universität Paderborn

08. September / 13:00 - 13:30 Uhr
Leibniz-Gemeinschaft
Sprache in Interaktion - Wie Kinder und Erwachsene kommunizieren
Referentin: Nicole Gotzner, Leibniz-Zentrum Allgemeine Sprachwissenschaft (ZAS)

Wisdom of the Media? Textanalyse in der Konjunkturprognose
Referent: Thore Schlaak, Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin), Leibniz-Institut

Rudolf Virchow vollenden – Einzelzell-Medizin
Referent: Mir-Farzin Mashreghi, Deutsches Rheuma-Forschungszentrum Berlin (DRFZ), Leibniz-Institut

Device inspiring research - wie aus der Materialforschung wirkliche Innovation entsteht
Oliver Bierwagen, Paul-Drude-Institut für Festkörperelektronik


Kollektives Verhalten und kollektive Intelligenz
Referent: Jens Krause, Leibniz-Institut für Gewässerökologie und Binnenfischerei (IGB) im Forschungsverbund Berlin

08. September / 14:00 - 14:30 Uhr

Max-Planck-Gesellschaft
Crspr-Cas9 und die Zukunft der Ernährung – Pflanzenzüchtung in Zeiten des Klimawandels
Referent: Bernd Müller-Röber, Forschungsgruppenleiter am Max-Planck-Institut für Pflanzenphysiologie, Potsdam

08. September / 15:00 - 15:30 Uhr
Bundesministerium für Bildung und Forschung
Unser Koffer voller „Wert“-Sachen für die Zukunft – Die strategische Voraus:schau des Bundesforschungsministeriums
Referentin: Cordula Klaus, Zukunftsbüro des BMBF


07. + 08. SEPTEMBER

KONKRETE UTOPIEN
IMPULSVORTRAG UND GESPRÄCH

Unsere Gäste stellen unterschiedliche utopische Zukunftsentwürfe vor und diskutieren diese gemeinsam mit dem Publikum.

07. September 14:00 – 14:30 Uhr
„In Zukunft bringen uns soziale Medien Glück“ – Gemina Picht (FUTURZWEI. Stiftung Zukunftsfähigkeit)

08. September 10:30 – 11:00 Uhr
„In Zukunft gehören meine Daten mir selbst“ – Frederike Kaltheuner (Privacy International)

08. September 14:00 – 14:30 Uhr
„In Zukunft arbeiten alle nur, so viel sie wollen“ – Michael Bohmeyer (Mein Grundeinkommen e.V.)

Die Zukunftsboxen sind die Bildungsmaterialien des Futuriums.

Lehrerinnen Education Innovation Lab

Foto: Education Innovation Lab

07. SEPTEMBER / 10:30 / 13:00 / 15:00 UHR
08. SEPTEMBER / 13:00 / 15:00 / 16:00 UHR
ZUKUNFTSFORSCHUNG ZUM MITMACHEN
VORSTELLUNG DER FUTURIUM-ZUKUNFTSBOXEN

Die Bildungsmaterialien des Futuriums laden zum spielerischen Erkunden der Zukunft ein. Die Materialien basieren auf Methoden der Zukunftsforschung, der Bildung für nachhaltige Entwicklung und dem Design Thinking. Sie unterstützen Schüler*innen, die Zukunft als Chance zu begreifen. Sie regen zum bewussten und selbstbestimmten Mitgestalten von Zukunft an. In 30-minütigen Workshops werden die Materialien näher vorgestellt.

07. SEPTEMBER 11:30 / 14:00 UHR
08. SEPTEMBER 10:30 / 14:00 UHR
WIE KANN MAN ETWAS AUSSTELLEN, DAS ES NOCH NICHT GIBT?
GESPRÄCH ZUR GENESE DER AUSSTELLUNG

Ein Überblick über die Entstehung der Ausstellung. Wie kann man etwas ausstellen, das es noch gar nicht gibt?

Info: Forum / Deutsch / keine Anmeldung erforderlich

SPIELBARE SPEKULATIONEN: GAMES MACHEN ZUKÜNFTE ERFAHRBAR

Angesichts der globalen Herausforderungen mit all ihren überlagernden Gleichzeitigkeiten und Undurchschaubarkeiten fragen wir uns: Wie können wir überhaupt sinnvoll über die Zukunft nachdenken?

DIE MACHER*INNEN

Spielbare Spekulationen von Christiane Hütter

Von hier an neu
Mit Caspar Bankert, Martin Heise, Anne-Lorraine Selke und Kostümen von Kobakant

Verstehen die Spaß? Menschen lachen für Maschinen.
Mit Daniel Boy und Antonia Lind

Stell dir vor, es ist Zukunft, und niemand wird alt.
mit Svenja Anhut, Denise Bischof, Cäcilia Enning, Martin Fischer, Jennifer Hicks, Mareike Kochansky
Mit freundlicher Unterstützung der Initiative Stärker mit Games

Followship
Mit Katharina Bellena, Mariam Kurth, Henning Schimke, Thibault Schliemann, Monika Meta Schmid, Nathan Vanderpool und Bildern von Daniel Freymüller

Super Bestest Berlin Future World Game
Mit Bildern von Jim Avignon, programmiert von Denise Bischof
Produktionsleitung: k&k kultkom, Team Koordination Event: Gabi Linde, Technik und Transport: Lukas Friedrich

Wie können wir als Individuen und Gesellschaft(en) überhaupt handlungs- und gestaltungsfähig bleiben? Und was können wir gemeinsam für eine lebenswerte Zukunft tun?

Wenn wir auch keine Zeitmaschine haben, so können wir doch versuchen, mögliche Zukünfte im Hier und Heute erfahrbar zu machen. Wortwörtlich eröffnen wir Handlungsräume, indem wir Realität auf spekulative und spielerische Weise ins Spiel bringen. Denn im Spiel lassen wir den Alltag hinter uns, übernehmen andere Perspektiven und wachsen über uns hinaus. Wir sehen, fühlen und handeln anders und mutiger.

Und entdecken so, wie die Welt und wir Menschen sein könnten. Wer spielt, weiß: Realität ist veränderbar.

Durch Spiele schaffen und testen wir gemeinsam Versionen von Zukunft. Komplexe Zusammenhänge und weitreichende Veränderungen können wir so besser begreifen und besprechen. Die Zukunft ist ungeschrieben. Da ist noch Spiel drin!

GAME #1
SUPER BESTEST BERLIN
05. SEPTEMBER / 19:15 – 19:45 UHR

Game on! Was passiert, wenn man Jump'n Run und Basisdemokratie zusammenbringt? Wir gestalten Zukunft gemeinsam, und eins darf darin garantiert nicht fehlen: KATZEN! Steuert sie gemeinsam durch Jim Avignons Berlin in "Super Bestest Berlin World Game". Do, 5.9. 19:15. Eröffnung!

GAME #2
VERSTEHEN DIE SPASS? MENSCHEN LACHEN FÜR MASCHINEN
05. SEPTEMBER / 19:30 UHR / 20:30 UHR / 21:30 UHR / 22:30 UHR / 23:30 UHR
06. - 08. SEPTEMBER / 11:00 UHR / 12:30 UHR / 14:00 UHR / 15:30 UHR / 17:00 UHR

Ein Blick in eine nicht allzu weit entfernte Zukunft: Alles ist automatisiert! Maschinen können einkaufen, komponieren, Schach und Pokémon Go spielen, Auto fahren, Menschen verpartnern, im Alter pflegen und Politik machen. Kurzum: Maschinen können einfach alles besser als Menschen. Wirklich alles? Nein. Sie verstehen immer noch keinen Spaß. Aber sie setzen alles daran, es zu lernen. Die KI hat da mal was für Euch vorbereitet…

Info: Interaktiver Audiowalk ab 10 Jahren / Deutsch / 30 Minuten pro Runde / maximal 20 Teilnehmer*innen / Anmeldung im Foyer

GAME #3
FOLLOWSHIP
06. - 08. SEPTEMBER DURCHGÄNGIG

Beim Einkaufen, in der Warteschlange, beim Flanieren – sie weichen euch nicht von der Seite: Follower*innen bei Facebook, Instagram und Co. Endlich könnt ihr eurer Präsenz auch im echten Leben angemessenes Gewicht verleihen – mit unseren Follower*innen aus Fleisch und Blut. Im Futurium könnt ihr sie mieten und sofort austesten. Aber nicht wundern, wenn auch mal ein Troll dabei ist! Oder möchtet ihr lieber selbst followen? Wir bilden natürlich auch aus.

Info: Spekulatives Experiment ab 12 Jahren / Forum / Deutsch / individuelle Dauer / keine Anmeldung erforderlich

Menschen lachen für Maschinen

Menschen lachen für Maschinen

Montage: Christiane Hütter und Monika Meta Schmid

FOLLOWSHIP

Followship

Grafik: Daniel Freymüller

Vopnhieranneu zeitreiseblur

VON HIER AN NEU

Montage: Christiane Hütter und Kobakant

GAME #4
STELL DIR VOR, ES IST ZUKUNFT UND NIEMAND WIRD ALT
06. SEPTEMBER / 13:00 – 18:00 UHR
07. + 08. SEPTEMBER / 10:00 – 18:00 UHR

Dieser Raum ist für die jüngsten Besucher*innen des Futuriums. Wie sieht das Miteinander von Menschen, Tieren und Maschinen ohne die Grenzen und Beschränkungen der Erwachsenenwelt aus? Wir wagen eine kreative Zeitreise. Kommt vorbei und probiert aus, wie es ist, in der Zukunft zu leben. Entwerft die Kleidung der Zukunft, baut neue Wesen und setzt alles zusammen in einer gemeinsamen Jump’n Run Spielwelt im Bloxels-Stil – damit die Erwachsenen sich mal anschauen können, wie ihr euch die Zukunft vorstellt.

Unterstützt von der Initiative Stärker mit Games

Info: Weltenbaustelle für Kinder von 4 bis 9 Jahren und Junggebliebene / Studio / Deutsch / individuelle Dauer / maximal 20 Teilnehmer*innen gleichzeitig / keine Anmeldung erforderlich

GAME #5
VON HIER AN NEU
06. SEPTEMBER / 15:00 / 16:30 UHR
07. + 08. SEPTEMBER 12:00 / 14:00 / 16:00 UHR

Ende 2019: Die globalen Herausforderungen eskalieren endgültig, die Welt ist am Scheideweg. Das neu eingerichtete Bundesministerium für Zukunft und Entwicklung (BuMfZuE) schickt eine Gruppe unerschrockener Forscher*innen verschiedener Disziplinen in die Zukunft, um mit multisensuellem Spezialequipment Daten zu sammeln. Die Gegenwart MUSS sich endlich an der Zukunft orientieren! Alle Hoffnung ruht auf den Erkenntnissen, die das Forschungsteam zurückbringen wird… doch Moment! Verfolgen Einzelne dort vielleicht ganz andere Interessen?

Info: Stadtexpedition mit Rollenspiel-Elementen ab 14 Jahren / Deutsch / 30 – 45 Minuten / maximal 20 Teilnehmer*innen / Anmeldung im Foyer

GAME #6
06. - 08. SEPTEMBER / 10:00 – 18:00 UHR
JUST ADD PEOPLE: KONSTRUKTIONSSPIEL ZUR ZUKUNFT DER MOBILITÄT

Zur Eröffnung des Futuriums laden wir alle Besucher*innen dazu ein, gemeinsam die Zukunft der Mobilität zu erkunden. Die speziell für den Anlass entwickelte Variante mit Mobilitäts-Karten erlaubt es, eine eigene Welt aus Fahrzeugen, Schiffen und (noch) unbekannten Flugobjekten zu erfinden. Man kann auch mit zukünftigen Mobilitätsinfrastrukturen spielen, die wir uns heute noch gar nicht vorstellen können. Zwischen hölzernen Stäben, neongelben Verbindern und knallbunter Sprühkreide entstehen nagelneue, nutzlose und notwendige Beziehungen – zwischen Menschen, Gegenständen und Umgebungen. Spielend leicht werden in kooperativen Prozessen und durch spannende Missionskarten Welten gebaut, umgestaltet und wieder eingerissen.

Info: Vorplatz / Deutsch / Englisch / Kinder unter 16 Jahren dürfen nur in Begleitung einer erwachsenen Person mitmachen

FUTURIUM LAB

06. – 08. SEPTEMBER / 10:00 – 18:00 UHR
OPEN LAB

TÜFTELN FÜR DIE ZUKUNFT

Am Eröffnungswochenende ist die Werkstatt im Futurium offen für alle Interessierten. Wir machen kleine Experimente, arbeiten mit Elektrobausätzen und lösen kreative Design-Aufgaben zu unseren Ausstellungsthemen.

Info: Futurium Lab / Deutsch / Kinder ab 10 Jahren können mit ihren Eltern teilnehmen / keine Anmeldung erforderlich

Im Futurium Lab machen wir kleine Experimente, arbeiten mit Elektrobausätzen und lösen kreative Design-Aufgaben zu unseren Ausstellungs-Themen.

1118 FUT Jan Windszus 03062018

Foto: Jan Windszus

07. + 08. SEPTEMBER / 12:00 – 18:00 UHR
ZUKUNFTSMACHER*INNEN VOR ORT IM LAB

TALKS ZU LAB-EXPONATEN

Viele Exponate im Futurium Lab wurden von Zukunftsmacher*innen aus der Wissenschaft und der Kunst entwickelt. Sie erklären ihre Arbeiten vor Ort. Die Talks werden mit einem Infoschild direkt an den Installationen angekündigt. Kommt vorbei und lasst euch überraschen!

Info: Futurium Lab / Deutsch / Englisch

FÜHRUNGEN

06. - 08. SEPTEMBER
HAUSFÜHRUNG „ZUKUNFT ENTDECKEN UND GESTALTEN“

Wie kann unsere Erde in Zukunft aussehen? Welche Wege wollen wir in welche Richtung einschlagen? Und was hat das mit mir, meinem Handeln, meinem Leben und

meiner persönlichen Zukunftsplanung zu tun? Die Führung durch die Ausstellung lädt Besucher*innen ein, sich auf eine Tour der Zukünfte zu begeben.

06. September / 11:00 Uhr / 13:00 Uhr / 15:30 Uhr / 17:00 Uhr
07. September / 10:30 Uhr / 11:30 Uhr / 12:00 Uhr (Englisch) / 12:30 Uhr / 13:30 Uhr / 14:30 Uhr / 15:30 Uhr / 16:30 Uhr / 17:00 Uhr (Englisch)
08. September / 10:30 Uhr / 11:30 Uhr / 12:00 Uhr (Englisch) / 12:30 Uhr / 13:30 Uhr / 14:30 Uhr / 15:30 Uhr / 16:30 Uhr / 17:00 Uhr (Englisch)

Info: Anmeldung im Foyer / Dauer: 60 Minuten

FREITAG UND SAMSTAG / 15:00 UHR / 16:30 UHR
ARCHITEKTUR-FÜHRUNG

Die außergewöhnliche, moderne Architektur des Futuriums ergänzt das städtebauliche Umfeld des Regierungsviertels auf besondere Weise. Auf drei Etagen und mehr als 5.000 Quadratmetern Ausstellungs- und Programmfläche gewährt das Futurium faszinierende Einblicke in die Welt von morgen und verkörpert dabei selbst ein visionäres Raumkonzept.

Info: Anmeldung im Foyer / Dauer: 60 Minuten

07. + 08. SEPTEMBER / 10:30 UHR / 15:30 UHR
KINDER-FÜHRUNGEN „HINEIN IN DIE ZUKUNFTSWELTEN“

Diese Führung richtet sich an Schüler*innen von Grundschulen. Sie ermöglicht einen einfachen, spielerischen Einstieg in die Auseinandersetzung mit dem großen Thema unserer Ausstellung: Wie wollen wir in Zukunft leben?

Info: Anmeldung im Foyer / Dauer: 60 Minuten

05. - 08. SEPTEMBER
AB IN DIE ZUKUNFT: RALLYE DURCH DIE AUSSTELLUNG

Kinder zwischen 7 und 10 Jahren können auf eigene Faust die Zukunftsausstellung erleben und die Welt von Morgen kennenlernen. Eine bunte Reise in die Zukunft voller Aufgaben, Rätsel und Entdeckungen. Unsere Hefte gibt es am grünen Info-Tresen im Erdgeschoss. Schnappt euch eins, und ab geht’s in die Zukunft!

Info: Deutsch / Dauer: 30 Minuten

MUSIK

05. - 08. SEPTEMBER
DJ-SET AUF DEM VORPLATZ

Am Eröffnungswochenende wird jeden Tag ab dem frühen Abend auf dem Vorplatz feine Musik aufgelegt. Jeden Tag sorgen verschiedene DJs für gute Stimmung und entspannte Atmosphäre. Die perfekte Einstimmung in laue Nächte.

06. SEPTEMBER / 17:00 - 20:00 UHR
[SELAM X] RB_JUMBO

[Selam X] RB_JUMBO zeigt uns seine besten Youtube-Links im „Too_many_tabs_open-Style“. Experimental bis Trivial Mixing vom Feinsten.

07. SEPTEMBER / 17:00 - 20:00 UHR
ARNO CAO

Elektronisches und Perkussives aus allen Ecken der Welt. Liebevoll ausgewählt und begeistert vorgetragen.

08. SEPTEMBER / 16:00 - 19:00 UHR
JAZZMIN UND HANSI_BRISE

Jazzmin und hansi_brise präsentieren Langersehntes, Vergessenes, Tanzbares und die Kunst, zu keinem Song-Wunsch Ja sagen zu müssen, da alles ganz von selber in Erfüllung und in die Vollen geht.

FOOD + DRINKS

05. SEPTEMBER / 18:00 - 01:00 UHR
06. - 08. SEPTEMBER / 10:00 - 20:00 UHR
GASTRONOMISCHES ANGEBOT IM RESTAURANT IM FUTURIUM

Das Restaurant im Futurium – betrieben von der Das ist Gastronomie GmbH, auch bekannt als Hoflieferanten – empfängt seine Gäste mit zeitgemäßen Speisen, die zugleich neue kulinarische Foodtrends widerspiegeln. Regionalität und Saisonalität bestimmen die Auswahl der nachhaltig produzierten Lebensmittel. Am Eröffnungswochenende servieren wir eine Vielfalt an Speisen inklusive Bratwurst und Veggie-Burger.