FUT 7812 EMO Collage

Foto: Sarah Bovelett (© Daniel Seiffert), Dietmar Horn (© privat), Hatice Akyün (© Meiko Herrmann), Mazda Adli (© Annette Koroll), Eckhart von Hirschhausen (© Julian Engels)

App-Launch und Start des Citizen-Science-Projekts „Deine Emotionale Stadt!“

++AUSGEBUCHT++ Eine Emotions-Stadtkarte für Berlin

Macht mit beim Citizen-Science-Projekt „Deine emotionale Stadt“. Gemeinsam entwickeln wir einen emotionalen Stadtplan. Zum Auftakt präsentieren wir euch unsere Ideen und einen prominenten Unterstützer: Arzt und Gründer der Stiftung „Gesunde Erde-Gesunde Menschen“ Dr. Eckart von Hirschhausen.

22.Aug2022

Futurium Forum

Weitere Informationen:

  • Dauer:1 Stunde und 30 Minuten
FUT 7812 EMO Collage

Foto: Sarah Bovelett (© Daniel Seiffert), Dietmar Horn (© privat), Hatice Akyün (© Meiko Herrmann), Mazda Adli (© Annette Koroll), Eckhart von Hirschhausen (© Julian Engels)

Städte lösen Emotionen in uns aus – angenehme und unangenehme. Einerseits bieten sie Möglichkeiten zur Entfaltung, eine Menge spannender Jobs und eine vielfältige Kulturlandschaft. Sie sind politische, wirtschaftliche und wissenschaftliche Zentren. Sie haben aber auch eine andere Seite, sind oft anonym oder dreckig, in ihnen gibt es Ungerechtigkeit, Kriminalität und Gewalt. Städte regen uns an, und sie fordern uns. Manchmal machen sie Stress. Manchmal machen sie uns sogar krank. Aber sie faszinieren uns auch. All das hat Einfluss auf unsere Psyche und Gesundheit.

Im Citizen-Science-Projekt „Deine emotionale Stadt!“ wollen wir herausfinden, welche Empfindungen Bürger*innen mit konkreten Straßen, Plätzen, Kiezen und Parks verbinden. Aus den gesammelten Ergebnissen dieser „emotionalen Landkarte“ lassen sich Erkenntnisse für Städte im Allgemeinen gewinnen. Gemeinsam finden wir heraus, was Städte der Zukunft zu lebenswerten Orten macht.

Für den Auftakt präsentieren wir unsere Ideen und laden euch ein, die Forschung mitzugestalten. Dafür haben wir uns prominente Unterstützung geholt. Mit dabei sind:

  • Prof. Dr. Mazda Adli, Psychiater, Stressforscher an der Charité und Chefarzt der Fliedner Klinik Berlin
  • Hatice Akyün, Journalistin und Kolumnistin beim Tagesspiegel
  • Dr. Rosalina Babourkova, Stadtforscherin und wissenschaftliche Mitarbeiter Futurium
  • Sarah Bovelett, Architektin und Vorständin der Floating University e.V.
  • Dr. Eckart von Hirschhausen, Arzt und Wissenschaftsjournalist, Gründer der Stiftung „Gesunde Erde, gesunder Mensch“
  • Dietmar Horn, Leiter der Abteilung Stadtentwicklung beim Bundesministerium für Wohnen, Stadtentwicklung, Bauen

Euch erwartet ein Abend mit spannenden Talks, Impulsen und viel Interaktion. Kommt mit auf eine emotionale Reise durch Berlin!

Die Veranstaltung findet im Rahmen des Citizen Science Projekts „Emotionale Stadt” statt - ein gemeinsames Projekt von Interdisziplinäres Forum Neurourbanistik e.V., Charité - Universitätsmedizin Berlin, Humboldt-Universität zu Berlin und dem Futurium - Haus der Zukünfte.

Informationen

  • Veranstaltungsort: Forum
  • Der Eintritt ist kostenfrei.
  • Eine Anmeldung ist erforderlich. Restkarten sind an der Abendkasse erhältlich.
  • Veranstaltungssprache: Deutsch

Anmeldung

++AUSGEBUCHT++
Restkarten ggf. an der Abendkasse.

Zugänglichkeit

  • Wir sind ein rollstuhlgerechter Veranstaltungsort.
  • Eine Induktionsschleifenanlage ist verfügbar.
  • Wir lassen Plätze frei, falls ihr aufgrund von Seheinschränkungen nah an der Bühne sitzen wollt.
  • Plätze ohne Bestuhlung stehen Rollstuhlfahrer*innen zur Verfügung.

Zukunft ist für alle da! Das Futurium möchte für alle Menschen zugänglich sein.

Wenn es eurerseits weitere Zugangsbedürfnisse gibt, teilt sie uns gern mit. Wir versuchen, sie zu erfüllen: besuchsservice@futurium.de
Hier findet ihr alle Informationen zur Barrierefreiheit.

Foto & Video

Während der Veranstaltung werden Fotos gemacht. Wenn ihr nicht abgebildet werden wollt, meldet euch bitte vorab.