Volodymyr hryshchenko V5vq WC9gy EU unsplash

Ausprobieren

Diskutieren

#FuturiumSchule: Meinungsaustausch und Gedankenlesen für Schüler*innen ab der 7. Klasse

Sag mir deine Meinung!

Brauchen wir Autos? Dürfen alle Menschen auf der Welt gleichviel Energie verbrauchen? Sollen Roboter in Zukunft sämtliche Arbeiten übernehmen? Die Antwort auf solche Impulsfragen aus unseren Zukunftsboxen ist nicht leicht, aber die Diskussion darüber lohnt sich! Die Übung Meinungsaustausch und Gedankenlesen helfen dir dabei.

Meinungsaustausch – so geht’s:

Setze dich mindestens zu zweit – mit Eltern, Geschwistern oder Mitschüler*innen – zusammen an einen Tisch und hole die Impulsfragen hervor.

Die Arbeitsvorlage Meinungsaustausch wird auf den Tisch ausgelegt, der Kartenstapel mit den Impulsfragen kommt in die Mitte.

Die Person, deren Anfangsbuchstabe im Vornamen als erster im Alphabet erscheint, beginnt und liest die erste Impulsfrage vor.

Denke im Stillen darüber nach, ob du mit „Ja" oder mit „Nein“ antworten würdest. Zähle für alle hörbar bis drei, dann zeigen alle gleichzeitig auf ihre Antwort. Jetzt vergleiche deine Antwort mit denen der anderen. Hinterfrage sie und tausche dich am Tisch aus. Jede*r am Tisch begründet, warum er oder sie sich für „Ja“ oder „Nein“ entschieden hat. Falls du anderer Meinung bist, diskutiere darüber.

Danach geht es im Uhrzeigersinn weiter und die zweite Impulsfrage wird aufgedeckt.

Reflexion

Nimm dir nun etwas Zeit zum Nachdenken und stelle dir folgende Fragen:

  • Bist du anderer Meinung? Wenn ja, warum?
  • Welche Beispiele fallen dir dafür oder dagegen ein?
  • Was müsste geschehen, damit sich deine Meinung ändert?
  • Kannst du die Antwort deiner Tischnachbar*innen nachvollziehen?

Gedankenlesen – so geht’s:

Eine Variante ist die Übung Gedankenlesen.

Setze dich mindestens zu zweit an einen Tisch. Du und jede weitere Person am Tisch benötigt zwei exakt gleich große Zettel (z.B. Notizzettel). Auf einem Zettel steht das Wort „Ja“ auf dem anderen das Wort „Nein“. Jede/r hat nun eine Ja- und eine Nein-Karte verdeckt vor sich liegen. Hole die Impulsfragen hervor und platziere sie in der Mitte des Tisches.

Als erstes fängt die Person, dessen Anfangsbuchstabe im Vornamen als Erste*r im Alphabet erscheint, und liest die erste Impulsfrage vor. Die Person überlegt sich eine Antwort, spricht diese aber nicht laut aus, sondern legt die Ja- oder die Nein-Karte verdeckt vor sich hin.

Nun überlegen alle anderen am Tisch zusammen in lebhafter Diskussion, was die Person geantwortet haben könnte und warum. Jede*r legt die Antwort, die er/sie vermutet, verdeckt vor sich auf den Tisch. Du und die anderen müssen nicht einer Meinung sein, sollten ihre Vermutung aber begründen können.

Die Person, die vorgelesen an hat, lüftet ihr Geheimnis und präsentiert ihre Antwort. Danach kannst du mit den anderen am Tisch die Antworten vergleichen, nachfragen und diskutieren.

Danach geht es im Uhrzeigersinn weiter und die zweite Impulsfrage wird aufgedeckt.

Für Lehrkräfte

Diese Arbeitsvorlage gibt es in einer Variante für Schulklassen zum Download:


Die Zukunftsboxen enthalten umfassende Unterrichtsmaterialien, um Zukunftsthemen gemeinsam mit Schüler*innen zu behandeln. Begleitend beinhalten sie detailliert vorbereitete Unterrichtsabläufe, Arbeitsvorlagen, begleitende Präsentationen, eine Methodensammlung sowie ergänzende Materialien für Schüler*innen. Die Zukunftsboxen stehen kostenfrei zum Download oder können hier bestellt werden. Unter der CC-BY-SA Lizenz können sie bearbeitet und weiterentwickelt werden.

Mehr zum Thema