Ranga

Diskutieren

Wahljahr 2021 – wie politische Meinungsbildung durch Social Media geformt wird

Ranga Yogeshwar & Simon Hegelich

Die Veranstaltungsreihe „Ranga Yogeshwar & …“ richtet den Blick auf technologische Entwicklungen, die eine Auseinandersetzung mit dem kulturellen Werteverständnis provozieren.

Ranga

In dieser Veranstaltung widmen wir uns anlässlich der Bundestagswahl am 26. September dem Einfluss von Social Media auf unsere politische Meinungsbildung. Obwohl die digitale Revolution Deutschland noch nicht voll erfasst hat, scheint es, als habe diese das Potential, die politische Meinungsbildung und damit auch das Herzstück unser Demokratie – die freie, gleiche und geheime Wahl unser Parlamente – radikal zu verändern.

Bitte einen Moment Geduld. Das Video wird geladen.

Wie wir aus den vergangenen Präsidentschaftswahlen in den USA lernen konnten, kann die Mobilisierung von Bürger*innen auf Social-Media-Kanälen sowie der Einsatz von algorithmengesteuerten Social Bots*, eine bedeutende Rolle in den Wahlergebnissen spielen.

Was wir aus den US-Wahlen lernen können und wie diese Form der Mobilisierung genau funktioniert, hat Ranga Yogeshwar mit Simon Hegelich, Professor für Digital Data Science an der Hochschule für Politik an der Technischen Universität München, diskutiert. Darüber hinaus erfahren wir, ob eine Social-Media-Einflussnahme wie in den USA auch bei uns möglich ist und inwiefern Unterschiede der demokratischen Systeme dabei eine Rolle spielen.

Die Gäste des Abends

Ranga Yogeshar, Wissenschaftsjournalist und Physiker

Simon Hegelich, Professor für Political Data Science der Hochschule für Politik an der TU München

Mehr zum Thema