Ausprobieren

Das Kettenreaktionsspiel

Damit eine Maschine etwas macht, muss jeder Schritt als einzelne, eindeutige Handlungsanweisung formuliert werden. Eine Kette von solchen Befehlen nennt man Algorithmus. Algorithmen bilden die Grundlage für Computerprogramme. Wie sowas funktioniert, lernt ihr ganz einfach im Kettenreaktionsspiel!

Übrigens: Im Jahr 1843 wurde der erste Algorithmus für einen Computer von der britischen Mathematikerin Ada Lovelace niedergeschrieben. Sie gilt deshalb als erste Programmiererin.

Bitte einen Moment Geduld. Das Bild wird geladen.

Bei der Software Scratch werden die Programmierbefehle einfach aus Puzzleteilen zusammengesetzt.

Foto: Junge Tüftler

Dauer: ca. 10 Minuten

Benötigtes Material:

  • 1. ausgedruckte Befehlsblöcke
  • 2. etwas Platz

Vorbereitung:

  • 1. Die Teilnehmer*innen stellen sich in einem Kreis auf
  • 2. Jede/r Teilnehmer*in bekommt einen Befehlsblock und hat eine Minute Zeit um diesen durchzulesen

Spielanleitung:

  • 1. Die Spielleitung beginnt das Spiel, indem sie sagt „Los geht’s”
  • 2. Die Teilnehmer*innen schauen auf ihre Befehlsblöcke. Die Person, die den Befehl “jemand sagt ‘Los geht’s’” hat, ist als nächstes dran und führt die Befehle ihres Befehlsblocks aus usw.
  • 3. Das Spiel geht so lange, bis jede/r Person ihren Befehlsblock ausgeführt hat