Denkraum Technik

Mythen zur Künstlichen Intelligenz (KI)

Künstliche Intelligenz (KI) polarisiert. Die Vorstellungen über KI, die Erwartungen an sie und die Befürchtungen sind vielfältig. Welche Mythen sind wahr? Welche sind falsch? [1]

Please wait, the video is currently loading and will be there shortly.

Quelle: Fraunhofer-Verbund IUK-Technologie

Mythos I

Künstliche Intelligenz vernichtet Arbeitsplätze, weil kognitive Systeme viele Aufgaben genauer, schneller und fehlerfrei ausführen können. Wahr oder falsch? [2]

Mythos II

Künstliche Intelligenz entzieht sich der Kontrolle durch den Menschen und kann im schlimmsten Fall gegen den Willen ihrer Entwickler*innen agieren. Wahr oder falsch? [3]

Mythos III

KI kann kreativ sein. Die Pop-Hits und Romane der Zukunft werden wohl von Maschinen geschrieben. Wahr oder falsch? [4]

Mythos IV

Einen medizinischen Tricorder, wie er in der Science-Fiction-Serie „Star Trek“ die Lebensfunktionen von Menschen misst, wird es nie geben. Wahr oder falsch? [5]

Mythos V

Selbst den Schöpfer*innen von KI-Algorithmen ist oft nicht mehr klar, weshalb genau die Programme welchen Lösungsweg gewählt oder welche Entscheidung getroffen hat. Wahr oder falsch? [6]

Mythos VI

Eine KI wird ihre Entscheidungen immer im Sinne ihrer Programmierer*innen oder ihrer Auftraggeber*innen treffen. Wahr oder falsch? [7]

Mythos VII

Wo es um Leben und Tod geht, hat KI nichts zu suchen. Sie sollte niemals Entscheidungen fällen, die die Gesundheit betreffen. Wahr oder falsch? [8]

Mythos IX

In der Medizin stellt KI heute schon Diagnosen und trifft eigenständig Entscheidungen, die Menschen betreffen. Wahr oder falsch? [10]

Mythos X

KI schafft künstliche Gehirne. Wahr oder falsch? [11]

Quellenangaben

[1] Alle Mythen und Antworten sind dem youtube-Video des Fraunhofer-Instituts entnommen: https://www.youtube.com/watch?v=C7cbzNAM6V0 Freigabe vom Fraunhofer-Verbund IUK-Technologie erhalten.

[2] Quelle: Prof. Dr. Christian Bauckhage, Fraunhofer-Institut für Intelligente Analyse- und Informationssysteme IAIS, Youtube-Video ab 00:06

[3] Quelle: Prof. Dr. Christian Bauckhage, Fraunhofer-Institut für Intelligente Analyse- und Informationssysteme IAIS, Youtube-Video ab 01:15

[4] Quelle: Dr. Stefan Rüping, Fraunhofer-Institut für Intelligente Analyse- und Informationssysteme IAIS, Youtube-Video ab 02:49

[5] Dr. Hans Meine, Fraunhofer-Institut für Bildgeschützte Medizin MEVIS, Youtube-Video ab 04:51

[6] Dr. Wojciech Samek, Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik, Heinrich-Hertz-Institut HHI, Youtube-Video ab 07:11

[7] Sebastian Roland Lapuschkin, Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik, Heinrich-Hertz-Institut HHI, Youtube-Video ab 12:56

[8] Dr. Markus Wenzel, Fraunhofer-Institut für Bildgestützte Medizin MEVIS, Youtube-Video ab 14:14

[9] Dr. Markus Wenzel, Fraunhofer-Institut für Bildgestützte Medizin MEVIS, Youtube-Video ab 15:41

[10] Dr. Hans Meine, Fraunhofer-Institut für Bildgestützte Medizin MEVIS, Youtube-Video ab 17:13

[11] Dr. Hans Meine, Fraunhofer-Institut für Bildgeschützte Medizin MEVIS, Youtube-Video ab 18:26