Fotos (v.l.n.r.): Silke Pfeiffer (©Hermann Bredehorst), Isa Krischke, Nathan Law (©Nathan Law), Dr. Siri Hummel (©Lisa Vlasenko), Jeffrey Adusei Opoku,
Nadine Hadad (©Lilly Extra)

Perspektiven und Visionen aus der ganzen Welt

Wanted! Starke Zivilgesellschaften

Persönlichkeiten aus der ganzen Welt berichten in dieser Veranstaltung von dem, was sie selbst in ihrem Kampf für eine weltoffene und faire Gesellschaft erlebt und erlitten haben. Wir beleuchten Rolle, Aufgabe und Zustand der Zivilgesellschaft. Inspirationen werden gesammelt, wie jeder und jede selbst aktiv für die Demokratie streiten kann.


Eine Kooperation von Futurium und Brot für die Welt.

06.Dez2023

Futurium

Weitere Informationen:

  • Dauer:1 Stunde und 30 Minuten

Fotos (v.l.n.r.): Silke Pfeiffer (©Hermann Bredehorst), Isa Krischke, Nathan Law (©Nathan Law), Dr. Siri Hummel (©Lisa Vlasenko), Jeffrey Adusei Opoku,
Nadine Hadad (©Lilly Extra)

Laut Atlas der Zivilgesellschaft leben nur noch 14,5 Prozent der Menschen in Ländern, in denen sie weitgehend ungehindert ihre Meinung sagen, sich versammeln und gegen Missstände kämpfen können. Nach einer Studie der Bertelsmann-Stiftung steigt die Zahl der autoritären Regierungen immer weiter an: Von 137 untersuchten Staaten sind nur noch 67 Demokratien. Offene Gesellschaften mit Freiheitsrechten, Möglichkeiten der Teilhabe und kritischem Engagement sind keine Selbstverständlichkeit.

Umso bedeutsamer wird daher die Rolle der Zivilgesellschaft, also jener Menschen, die dafür streiten, dass Menschenrechte gewahrt, Minderheiten geschützt und Räume für Engagement offen gehalten werden. In einer Kooperation zwischen dem Futurium und Brot für die Welt geben wir diesen Menschen am 6. Dezember eine Bühne. Wir haben Persönlichkeiten aus der ganzen Welt eingeladen, die entweder live vor Ort oder zugeschaltet sein werden.

Unsere Gäste kommen aus Hongkong, Ghana und Griechenland. Ihre Perspektiven werden ergänzt durch Expertinnen und Experten aus der Wissenschaft und von Brot für die Welt.

Gästinnen

  • Isa Krischke ist Field Coordinator des Border Violence Monitoring Network.
  • Silke Pfeiffer ist Leiterin des Referats Menschenrechte und Frieden von Brot für die Welt.
  • Nathan Law ist ein Protestführer, politischer Gefangener und früherer Abgeordnete von Hong Kong. Seit 2020 wird er von den Behörden in Hong Kong gesucht und befindet sich seitdem im Exil in Großbritannien. Er wurde vom TIME Magazin als einer der einflussreichsten Personen des Jahres 2020 ausgezeichnet und war mehrfach für den Friedensnobelpreis nominiert.
  • Dr. Siri Hummel ist Direktorin des Maecenata Instituts für Philanthropie und Zivilgesellschaft und ist Politik- und Kommunikationswissenschaftlerin.
  • Jeffrey Adusei Opoku ist ein ein Vertreter der nachhaltigen Entwicklung aus Ghana ausgezeichnet für die Mitbegründung der Sustainability Week Accra. Ziel dieser Initiative ist es, Universitätsstudenten zu stärken und sie zu wirksamen Befürwortern der Nachhaltigkeit zu machen. Darüber hinaus leitet er das Programm „Education 4 Adaptation“ und demonstriert damit sein Engagement, lokale Schulen in Ghana zu grünen Schulen zu machen.

Moderation

Informationen

  • Veranstaltungsort: Futurium
  • Der Eintritt ist kostenfrei.
  • Veranstaltungssprache: Deutsch und Englisch, mit Dolmetschung
  • Ein Ticket ist erforderlich. Restkarten sind an der Abendkasse erhältlich.

Zugänglichkeit

  • Wir sind ein rollstuhlgerechter Veranstaltungsort.
  • Plätze ohne Bestuhlung stehen Rollstuhlfahrer*innen zur Verfügung.
  • Die Veranstaltung richtet sich an Interessierte jeden Alters.

Zukunft ist für alle da! Das Futurium möchte für alle Menschen zugänglich sein.

Wenn es eurerseits weitere Zugangsbedürfnisse gibt, teilt sie uns gern mit. Wir versuchen, sie zu erfüllen: info@futurium.de
Hier findet ihr alle Informationen zur Barrierefreiheit.

Foto & Video

Während der Veranstaltung werden Fotos gemacht. Wenn ihr nicht abgebildet werden wollt, meldet euch bitte vorab.

Tickets

Für diese Veranstaltung benötigt ihr ein Ticket. Über den Button am Anfang und Ende der Seite gelangt ihr zum Ticketshop.

Eine gemeinsame Veranstaltung von Futurium und Brot für die Welt.