Science hero Web

Foto: Tim Wegner

Cover/Thumbnail: Julius Herold, Rebecca Moltmann, Christiane Attig

Zukunftsforschung hörbar gemacht

Live-Podcast „Science S*heroes“

Im Wissenschaftspodcast "Science S*heroes" sprechen Christiane Attig und Rebecca Moltmann einmal im Monat mit Frauen und nicht-binären Personen über ihre Forschungsthemen und ihren Weg in die Wissenschaft. Erstmals im Live-Format lenken die beiden den Fokus auf Zukunftsforschung sowie die spezifische Perspektive marginalisierter Gruppen im (und auf das) Wissenschaftssystem.

27.Jan2023

Forum im Futurium

Weitere Informationen:

  • Dauer:2 Stunden
Science hero Web

Foto: Tim Wegner

Cover/Thumbnail: Julius Herold, Rebecca Moltmann, Christiane Attig

Du kannst dich direkt hier anmelden: https://t1p.de/9qdey


Im Podcast zu Gast ist Prof. Dr. Hanna Pfeifer. In ihrer Forschung interessiert sie sich für die Zusammenhänge von Ordnung und Gewalt. Sie forscht außerdem zu Vertrauen im Konflikt und zur Transformation politischer Gewalt. Mit Kolleg*innen in Hamburg untersucht sie in einem DFG-Forschungsprojekt auch die Rolle von Bürger*innen in der Außen- und Sicherheitspolitik.

In dieser Folge des Podcasts Science S*heroes sprechen Rebecca Moltmann und Christiane Attig mit Hanna Pfeifer über ihre Karriere im Wissenschaftssystem und werfen einen Blick auf die Forschung zu möglichen demokratischen Innovationen in der Außen- und Sicherheitspolitik. Wie komplex sind Entscheidungen in diesem Feld? Wünschen sich die Bürger*innen mehr Beteiligung? Welche Formen der Beteiligung könnten das sein?

Hanna Pfeifer studierte Politikwissenschaft, Philosophie und Mathematik und ist heute Professorin an der Goethe-Universität Frankfurt und der Hessischen Stiftung Friedens- und Konfliktforschung (HSFK). Schwerpunkt ihrer Professur ist Radikalisierungs- und Gewaltforschung, an der HSfK leitet sie die Forschungsgruppe zu Terrorismus.

Informationen

  • Veranstaltungsort: Forum
  • Podcast online verfügbar ab Ende Januar hier: sciencesheroes.letscast.fm
  • Der Eintritt ist kostenfrei.
  • Eine Anmeldung ist erwünscht. Restkarten können auch direkt vor Ort erworben werden.
  • Veranstaltungssprache: Deutsch

Anmeldung

Eine Anmeldung ist erwünscht – sichere dir deinen Platz! Die Anmeldung ist ein Zwei-Schritte-Verfahren. Nach Eingabe deiner persönlichen Daten erhältst du eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Dieser ist 30 Minuten aktiv. Erst nachdem du diesen Link geklickt und online bestätigt hast, ist deine Anmeldung vollständig.

Du kannst dich direkt hier anmelden: https://t1p.de/9qdey

Zugänglichkeit

  • Wir sind ein rollstuhlgerechter Veranstaltungsort.
  • Wir lassen Plätze frei, falls ihr aufgrund von Seheinschränkungen nah an der Bühne sitzen wollt. Blindenführungsassistenz fragen wir an, wenn ihr Bedarf habt.
  • Plätze ohne Bestuhlung stehen Rollstuhlfahrer*innen zur Verfügung.
  • Getränke und Speisen können erworben werden.

Zukunft ist für alle da! Das Futurium möchte für alle Menschen zugänglich sein.

Wenn es eurerseits weitere Zugangsbedürfnisse gibt, teilt sie uns gern mit. Wir versuchen, sie zu erfüllen: info@futurium.de
Hier findet ihr alle Informationen zur Barrierefreiheit.

Foto & Video

Während der Veranstaltung werden Fotos gemacht. Wenn ihr nicht abgebildet werden wollt, meldet euch bitte vorab.