Andrew neel fkalry O4d UI unsplash

Foto: Andrew Neel/Unsplash

Neue Wohnformen – Lecture Performance und Diskussion

Online only: Die WG der Zukunft

Wohnen wir lieber alleine oder mit anderen zusammen unter einem Dach? In vielen Großstädten gibt es immer mehr Singlehaushalte, in Berlin liegt der Anteil schon bei 50 Prozent.

21.Nov2020

Futurium

Das Futurium ist aufgrund der aktuellen COVID-19-Lage weiterhin geschlossen. Wir sind digital für euch da.

Weitere Informationen:

  • Dauer:1 Stunde und 30 Minuten
Andrew neel fkalry O4d UI unsplash

Foto: Andrew Neel/Unsplash

Bitte einen Moment Geduld. Das Video wird geladen.


Die Nachfrage nach kleineren, für eine Person geeigneten Wohnungen steigt stetig an. Dennoch brauchen wir andere Menschen um uns herum: Familie, Freunde, Bekannte oder Nachbar*innen unterstützen uns im Alltag, sorgen für Geborgenheit und teilen Freud und Leid. Nur im Zusammenleben stärken wir den sozialen Zusammenhalt. Gleichzeitig ändern sich – nicht nur durch das Älterwerden – unsere Bedürfnisse.

Wie bringen wir in Zukunft diese gegensätzlichen Bedürfnisse nach Privatsphäre und Gemeinschaft unter einen Hut? Wer wohnt mit wem, für wie lange und unter welchen Umständen? Wie sehen die eigenen vier Wände in Zukunft aus? Und welche Ressourcen brauchen wir dafür?

Eine Lecture Performance von Lars Moritz vom Institut für Alltagsforschung geht Wohngewohnheiten auf den Grund: Was macht man eigentlich im Wohnzimmer? Braucht das Wohnen eine Wohnung? Und wohnen Tiere eigentlich auch? Irene Nierhaus, Professorin für Kunstwissenschaft und Ästhetische Theorie steht dem Publikum in Wohnfragen zur Verfügung.

Die Gäste

Informationen

Ort: Online only
Eintritt:
kostenfrei
Sprache: Deutsch

Verfolgt die Veranstaltung live auf unserem Youtube-Kanal.